Rückblick JuraHealth Congress 2014


JHC 2014 – Mein (Das) Recht auf Mobilität

Der Betreiber der Fitnessketten „Just Fit“ und “INTERFIT” Frank Böhme beantwortet Prof. Dr. Volker Großkopf Fragen nach den Beziehungen des 1. und 2. Gesundheitsmarktes. Was ist unter coporate Fitness zu verstehen?




JHC 2014 – Interview mit Werner Schell

JuraHealth Congress 2014 – Mein (Das) Recht auf Mobilität : Der Pflegeexperte Werner Schell beantwortet Prof. Dr. Volker Großkopf Fragen nach den drängenden Problemen in der Pflegeversorgung. Ist der neue Expertenstandard zur “Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege” ein Segen oder eine Bürde?




Der MDK als Anwalt der Betroffenen überfordert?

JHC 2014 diskutiert neuen Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität“

„Ob der MDK in seiner Funktion und Rolle als Anwalt der Betroffenen fungiert, darf unter diesen schwierigen Rahmenbedingungen eher bezweifelt werden.“ Zu diesem Schluss kam die Pflegedirektorin der Kölner Uniklinik Vera Lux in ihrem Vortrag auf dem JuraHealth Congress 2014 in der Domstadt. Dass der Medizinische Dienst der Krankenkassen die Umsetzung des künftig verbindlichen Standards überprüfen soll, überfordere den MDK in personeller und zeitlicher Hinsicht.

Mehr erfahren


Breaking News

Neue Referentin auf dem JuraHealth Congress 15. Mai 2014 in Köln

Prof. Dr. Andrea Schiff, Mitglied der Expertenarbeitsgruppe „Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege“ (DNQP – Expertenstandard) und Professorin für Pflegewissenschaft an der Katholischen Hochschule NRW am Standort Köln wird auf dem diesjährigen JuraHealth Congress in Köln referieren. Wir bedanken uns für die kurzfristige Zusage und freuen uns auf ein spannendes Programm.


Interview Nr. 2 mit Volker Großkopf zum JHC 2014

Prof. Dr. Volker Großkopf, Initiator des JuraHealth Congresses (JHC) 2014, gibt weitere Einblicke zur Veranstaltung die am 15. Mai diesen Jahres in den Kölner Sartory Sälen unter dem Motto „Mein (Das) Recht auf Mobilität” stattfinden wird.




Interview mit Volker Großkopf zum JHC 2014

Prof. Dr. Volker Großkopf, Initiator des JuraHealth Congresses (JHC) 2014, gibt erste Einblicke zur Veranstaltung die am 15. Mai diesen Jahres in den Kölner Sartory Sälen unter dem Motto „Mein (Das) Recht auf Mobilität” stattfinden wird.




„Mobility is life!“

JuraHealth Congress 2014 erstmals mit Satellitensymposium

Die Besucher der siebten Auflage des JuraHealth Congress am 15. Mai 2014 in den Kölner Sartory-Sälen erwartet ein „Kongress im Kongress“: Der JHC wird erstmals mit einem Satellitensymposium als Begleitveranstaltung stattfinden. Unter dem Titel „Mobility is life“ lädt der Krankenhaus- und Pflegemöbel- sowie Hilfsmittel-Hersteller Hill-Rom zu einer rund zweistündigen Vortrags- und Debattenreihe rund um das Thema Altersmobilität und die demografische Herausforderung der Pflegebranche ein.

Der Besuch des Satellitensymposiums ist in der Teilnahmegebühr inbegriffen. Die Plätze sind jedoch begrenzt. Bei der Anmeldung zum JuraHealth Congress 2014 können sich Teilnehmer jedoch schon jetzt ihren Platz im Symposium sichern, falls gewünscht.

Eine Übersicht zu Themen, dem Zeitplan und den Referenten findet sich unter dem Menüpunkt Programm.


Rückblick JuraHealth Congress 2013


JuraHealth Congress – Der Tag

Begleiten Sie unseren Teilnehmer bei seinem Besuch des diesjährigen JuraHealth Congresses (JHC), der am 25. April 2013 in Köln stattfand. Die Veranstaltung, die unter dem Motto “Hygiene: Neues Recht – besserer Patientenschutz?” stand, wird dabei aus einem besonderen Blickwinkel und mit ungewöhnlicher Optik dargestellt.




Rückblick JuraHealth Congress 2012


„Menschenrechte dürfen nicht an Personalengpässen scheitern“

NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens spricht sich beim JHC 2012 gegen Fixierungen und Videoüberwachung in der Pflege aus

„Fixierung als Normalfall kann nicht unsere Lebenswirklichkeit sein.“ NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens hat sich erneut gegen die hohe Zahl von Fixierungen in Pflegeheimen, Krankenhäusern und psychiatrischen Einrichtungen ausgesprochen. Zur Eröffnung des JuraHealth Congress 2012 sagte die Ministerin am Morgen in Köln, an erster Stelle müsse immer das Selbstbestimmungsrecht des Menschen stehen, auch im Alter oder im Krankheitsfall.

Mehr erfahren

Impressionen vom JuraHealth Congress 2012


Der JHC 2012 im Video-Rückblick

Klicken Sie sich durch unsere Clips vom diesjährigen JuraHealth Congress und machen Sie sich einen kleinen Eindruck davon, wie es vor Ort ausgesehen hat und was die Gäste für Statements abgegeben haben. Auch ein paar interessante Interviews sind dabei!


Umgang mit Gewalt in Pflege und Medizin

JuraHealth Congress 2012 beschäftigt sich mit einem Tabu-Thema

Immer wieder kommt es vor, dass Patienten oder Bewohner gegenüber Behandler aggressiv werden. Manche Konflikte eskalieren in körperlicher Gewalt, die sowohl vom Patienten/Bewohner gegenüber den Behandler, als auch vom Behandler gegenüber dem Patienten bzw. Bewohner ausgeübt wird.

Mehr erfahren


Ministerin Steffens eröffnet JuraHealth Congress 2012

Gegen Gewalt in Medizin und Pflege

Die nordrhein-westfälische Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, Barbara Steffens, eröffnet am 24. Mai in Köln den diesjährigen JuraHealth-Congress. Die Ministerin will dabei zu einem Thema sprechen, das ihr besonders am Herzen liegt: Gewalt in Medizin und Pflege.

Aus vielerlei Gründen können Pflegende oder Ärzte, aber auch Patienten und Bewohner, aggressiv reagieren – die Palette der Entgleisungen reicht vom verbalen Angriff bis zum körperlichen Übergriff. Welche juristischen und organisatorischen Rahmenbedingungen Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Wohnanlagen oder Therapiezentren schaffen müssen, um solche Verfehlungen zu verhindern oder zu entschärfen, ist das zentrale Thema des JuraHealth Congress 2012.



Rückblick JuraHealth Congress 2011


Wer haftet für Schwester Agnes?

JuraHealth Congress 2011 thematisierte rechtssichere Übertragung
ärztlicher Leistungen auf die Pflege

„Das ist erst der Beginn.“ Mit dieser nüchternen Feststellung im Hinblick auf den Mangel an Ärzten und Pflegekräften hat die sächsische Staatssekretärin für Soziales Andrea Fischer den JuraHealth Congress 2011 in Dresden eröffnet. „Wir fühlen uns mittendrin im demographischen Wandel“, sagte Fischer und verwies darauf, dass die niedergelassenen Ärzte in ihrem Bundesland im Durchschnitt bereits 51 Jahre alt sind. „Wenn wir das aktuell erreichte Versorgungsniveau nicht gefährden wollen, müssen wir aktiv werden“, forderte die Staatssekretärin die rund 180 Klinikmanager, Juristen, Ärzte und Pflegenden im Dresdener Congresszentrum auf.

Mehr erfahren


Impressionen vom JuraHealth Congress 2011